„Politischer Gestalter mit bleibend aktuellen Werten“

Festakt zum 125. Geburtstag von Julius Raab

Wien (OTS) - Exakt vor 125 Jahren, am 29. November 1891, wurde Julius Raab geboren. „Die Werte des Freiheitskanzlers und Gründervaters der Bundeswirtschaftskammer sind ungebrochen aktuell“, betonte Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl heute im Rahmen eines Festaktes zu Ehren Raabs im Stift Seitenstetten/NÖ, wo zur Zeit eine Raab-Gedenkausstellung zu sehen ist.

„Julius Raab verband die Stärkung der Wirtschaft mit Wertorientierung. Diese Haltung ist auch im Jahr des 125. Geburtstags von Julius Raab mehr als aktuell. Mit dieser politischen Einstellung hat er auch die Sozialpartnerschaft vor 70 Jahren mitbegründet. Damals war sie das Überlebensmodell für das zerstörte Österreich, heute ist sie ein Überlebensmodell für eine erfolgreiche Bewährung unseres Landes in einer herausfordernden globalen Welt“, unterstrich Leitl und zitierte aus einer Rede von Raab: „Für die Wirtschaftskammer wird der Wohlstand der gesamten Bevölkerung der Leitgedanke ihres Wirkens und Handelns sein“.

Besonders zu würdigen seien auch die frühzeitigen Bestrebungen Raabs, Exportmärkte für die österreichischen Unternehmen zu erschließen:
„Raab hat vor 70 Jahren die Außenwirtschaftsorganisation in der Wirtschaftskammer gegründet. Heute ist die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA auf dem ganzen Globus vertreten und Weltspitze. Damit hat der Baumeister Raab einen Grundstein für eine der wichtigsten Stärken der heimischen Wirtschaft gelegt.“

138 Julius Raab-Stipendien vergeben

Im Zuge des Festaktes wurden auch 138 junge Niederösterreicher für besondere Leistungen im Studium und in der Lehre vom Julius Raab-Fonds ausgezeichnet. „Alle Stipendiaten und Lehrlinge haben bewiesen, dass sie für einen ausgeprägten Bildungswillen und die Bereitschaft, Leistung zu zeigen, stehen. Solche Leistungen sind keine Selbstverständlichkeit“, gratulierte die Präsidentin der WK Niederösterreich, Sonja Zwazl, den jungen Menschen. Zwazl strich dabei besonders die „Gleichwertigkeit der Ausbildung“, die in der Verleihung der Stipendien an Lehrlinge ebenso wie an Studierende zum Ausdruck komme, hervor. (PWK924/PM)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rupert Haberson
Stabsabteilung Presse
Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
T: +43 (0)5 90 900-4362
E: rupert.haberson@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004