Ramharter: Unsere Anträge im Wirtschaftsparlament angenommen

Einsatz für die KMU ist ein Gebot der Stunde

Wien (OTS) - „Bei der heutigen Sitzung des Wirtschaftsparlaments der Wirtschaftskammer Wien wurden unsere Anträge mehrheitlich angenommen“, freut sich Karl Ramharter, Fraktionsobmann der Fraktion Fachliste-RFW, über die breite Zustimmung. „Ich bin zuversichtlich, dass unser Antrag zur finanziellen Unterstützung von Betrieben die Lehrlinge ausbilden eine echte Entlastung für die Ausbildungsbetriebe bringen wird.“

So hatte die Fraktion Fachliste-RFW gefordert, daß die Unterstützung für Ausbildungsbetriebe auf jenes Niveau gehoben werden muß, das die Stadt Wien mit dem AMS auch für Lehrlinge in den überbetrieblichen Lehrwerkstätten ausgibt, nämlich 17.000.- Euro jährlich.

Der zweite Antrag befasste sich mit der Ungleichbehandlung von Rechnungen an die öffentliche Hand. Tochtergesellschaften können Leistungen erbringen ohne Umsatzsteuer zu verrechnen, private Firmen müssen hingegen die Umsatzsteuer verrechnen. Hier soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass auch private Unternehmen unecht von der Umsatzsteuer befreit werden können.

„Diese Anträge beweisen einmal mehr, dass uns gerade die kleinen Unternehmen ein Anliegen sind und unsere Unterstützung benötigen“, so Ramharter weiter. „Die großen Fraktionen sind ja oft auch gezwungen, auf politische Ziele der Parteien Rücksicht zu nehmen. Wir als parteifreie Fraktion sind eben ausschließlich den Unternehmern verpflichtet“, schloss Ramharter.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Fachliste der gewerblichen Wirtschaft
rittinger@fachliste.at
Parteifreie Wahlgemeinschaft Fachliste-RFW
Mail: wirtschaft@fachliste.at
Mobil: 0664 - 34 00 121

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGW0001