VHS Wien: Gutes Leben braucht andere Arbeit! Nicht Abwertung und Prekarisierung

Die neoliberale Globalisierung setzt die Wirtschaft unter Druck - Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Reihe zur „Zukunft von Arbeit und Wohlstand“ am 7. Dezember

Wien (OTS) - Wien, (OTS) In vielen Branchen steht Flexibilisierung an der Tagesordnung, die Arbeit und damit das eigene Leben werden für viele Menschen prekärer. Was sind Alternativen und welche Rolle spielen die Unternehmen, die Gewerkschaften und die staatliche Politik? Wie kann Arbeit anders verstanden werden, damit sie als gute Arbeit für ein gutes Leben empfunden wird? All das wird bei der Veranstaltung zum Thema „Gutes Leben braucht andere Arbeit! Nicht Abwertung und Prekarisierung“ am 7. Dezember in der VHS Wiener Urania (1., Uraniastraße 1‬‬) diskutiert.

Factbox:
Gutes Leben braucht andere Arbeit! Nicht Abwertung und Prekarisierung Mi., 07. Dezember 2016, 18:30 Uhr
VHS Wiener Urania | 1., Urania Straße 1
Eintritt frei!
Anmeldung unter: events@vhs.at

Eröffnung: Herbert Schweiger, Geschäftsführer VHS Wien
Keynote: Adelheid Biesecker, Universität Bremen
Kommentare am Podium: Birgit Sauer, Universität Wien; Michaela Moser, Armutskonferenz; Laura Weissenbach, work@flex GPA-djp
Moderation: Katja Chmileski, Universität Wien

Das gesamte Programm findet sich unter www.vhs.at/arbeit. Die VHS Veranstaltungsreihe „Die Zukunft von Arbeit und Wohlstand“ wird in Zusammenarbeit mit der Universität Wien, der Wirtschaftsuniversität Wien, der GPA-djp, dem VÖGB, der Stadt Wien, der AK Wien sowie Social City Wien – Plattform für gesellschaftliche Innovation, organisiert. MedienpartnerInnen sind: Die Presse, W24, News, BUM Media. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100 105‬‬
Mobil: 0650/820 86 55‬‬
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

Branko Masek
Leitung Marketing
Tel.: 01/89 174-100 200
E-Mail: branko.masek@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011