ARA und VÖEB für mehr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Prävention in der Entsorgungswirtschaft mit neuem ARA E-Learning Tool

Wien (OTS) - Am Montag, dem 28. November 2016 präsentierten Christoph Scharff, Vorstand der ARA (Altstoff Recycling Austria AG) und Hans Roth, Präsident des VÖEB (Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe) im Café Landtmann ein neues E-Learning-Programm, das Mitarbeiter der Entsorgungswirtschaft in Arbeitssicherheit und Prävention unterstützt, auf Gefahrenquellen aufmerksam macht und damit das Unfallrisiko minimiert.

Gerade in der Abfallbehandlung ist die Unfallhäufigkeit aufgrund des Hantierens mit schweren Fahrzeugen und Maschinen, durch Witterungseinflüsse, Hydraulikeinrichtungen und hohe körperliche Beanspruchung sehr hoch. Pro 1.000 Dienstnehmer passieren in dieser Branche im Schnitt 55 Arbeitsunfälle pro Jahr. Über ein Drittel der schweren Unfälle sind Verkehrsunfälle, gefolgt von Unfällen durch Stürze. Arbeitssicherheit bei Sammlung und Sortierung zu gewährleisten hat daher höchste Priorität. Seit Jahren arbeitet die ARA kontinuierlich an Maßnahmen zur Unfallprävention und bietet Entsorgern Schulungen u. a. zur Fahrtechnik, Ladungssicherheit oder zur Brandverhütung bei Sortieranlagen an.

Mit dem neuen ARA E-Learning-Programm können Mitarbeiter in den Betrieben anhand einfacher Beispiele, Bilder und Videos aus dem Betriebsalltag ihr Wissen über richtige Schutzausrüstung und richtiges Verhalten auffrischen. Das Tool ist als Unterstützung und nicht als Ersatz für gesetzlich vorgeschriebene Schulungen und Unterweisungen konzipiert.
Die Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit Sicherheitsfachkräften aus den Entsorgungsunternehmen entwickelt und mit Arbeiterkammer und der AUVA abgestimmt. Das E-Learning-Programm stellt die ARA dem VÖEB und allen seinen Mitgliedsunternehmen kostenlos zur Verfügung.
Wer die Umwelt schützt, muss auch seine Mitarbeiter schützen. „Die Abfallbehandlung und -beseitigung liegt bei der Unfallrate auf Platz fünf im Vergleich von 87 Wirtschaftsklassen. Gerade bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen sehen wir daher großen Bedarf. Mit dem E-Learning-Angebot der ARA Akademie haben Führungskräfte die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern anhand einfacher Bilder und Szenen aus dem Betriebsalltag die ‚Dos and Don’ts durchzusprechen und erhöhte Achtsamkeit und Aufmerksamkeit zu erzielen“, erklärt ARA Vorstand Dr. Christoph Scharff die Zielsetzung.

Die praxisgerechte und didaktisch ansprechende Aufbereitung der Inhalte war ein besonderes Anliegen von VÖEB und ARA. „Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz lässt sich nur durch vorbeugende Unfallverhütung schaffen. Mit unserem gemeinsamen E-Learning-Programm wollen wir einen wesentlichen Beitrag zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung unserer Mitarbeiter leisten und allgemeingültiges Basiswissen aus der Branche modern vermitteln“, beschreibt VÖEB Präsident KR Hans Roth die Online-Initiative.

„Obwohl die Abfallbehandlung österreichweit eine der häufigsten Unfallraten aufweist, ist das Unfallgeschehen in dieser Branche rückläufig. Darin sieht man, dass die Präventionsmaßnahmen der letzten Jahre greifen. Trotzdem müssen wir der Arbeitssicherheit und dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten weiterhin größte Aufmerksamkeit schenken. Das aktuelle E-Learning-Tool ist als weitere Präventionsmaßnahme eine sehr gute Ergänzung zur gesetzlich vorgeschriebenen Unterweisung, da die Mitarbeiter die verfügbaren Module jederzeit zur Auffrischung und Vertiefung Ihrer Arbeitssicherheitskenntnisse nutzen können“, so Mag. Alexander Bernart, Direktor der AUVA Landesstelle Wien.

Das ARA E-Learning Tool

Zielgruppe sind alle Mitarbeiter jener Abfall- und Entsorgungsbetriebe, die Mitglied beim Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VÖEB) sind. Der Verband repräsentiert über 220 Mitglieder. Die Branche beschäftigt direkt und indirekt ca. 43.000 Mitarbeiter, entsorgt rund zwei Drittel des gesamten in Österreich anfallenden Abfalls in 1.100 High- Tech-Anlagen und erwirtschaftet Umsätze in der Größenordnung von 4 Mrd. Euro pro Jahr. Damit sind mehr als 80 % der kommerziellen Entsorgungsbetriebe Österreichs – sowohl umsatzmäßig als auch nach der Anzahl der Beschäftigten – im VÖEB organisiert. Der auf freiwillige Mitgliedschaft ausgerichtete Verband ist somit die stärkste wirtschaftliche Einheit der Branche.

Das E-Learning-Angebot widmet sich in einzelnen Modulen den Themenbereichen ‚Abfall Sammlung’ und ‚Abfall Sortierung’. Ziel ist es, dass die Arbeitnehmer das Modul mit ihrem Vorgesetzten/Schulungsleiter gemeinsam durchspielen. Die Inhalte können aber auch selbständig durchgearbeitet werden. Jedes Modul dauert 10 bis höchstens 20 Minuten und ist multimedial aufbereitet. Fotos, Animationen, Grafiken, gefilmte Praxisbeispiele und erklärende Audiobeispiele vermitteln der Zielgruppe die Inhalte auf adäquate Weise.

http://e-learning.ara.at
Benutzername: presse | Passwort: presse

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen VÖEB:
Mag. Daisy Kroker - Geschäftsführerin VÖEB
Tel.: +43 (1) 713 02 53 | E-Mail: kroker@voeb.at
www.voeb.at

Rückfragen ARA:
Mag. Sandra Holzinger
Tel.: +43 (1) 599 97-300 | E-Mail: sandra.holzinger@ara.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003