PULS 4 verleiht, gemeinsam mit dem Frauennetzwerk Medien, den 1. Jungjournalistinnen-Preis an Jelena Gučanin

Wien (OTS) - Gemeinsam mit dem Frauennetzwerk Medien verlieh der Privatsender PULS 4 gestern Abend im Wiener Rathaus den 1. Jungjournalistinnen-Preis an die Wienerin-Redakteurin Jelena Gučanin.

PULS 4-Moderatorin und stellvertretende Vorsitzende des Netzwerks Alexandra Wachter hat den Abend moderiert, PULS 4-Infochefin Corinna Milborn überreichte den Preis.

Profil-Journalistin Edith Meinhart erhielt den sechsten Wiener Journalistinnen-Preis, mit der das Frauennetzwerk Medien gemeinsam mit den SPÖ-Stadträtinnen Renate Brauner und Sandra Frauenberger sowie Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou von den Grünen herausragende journalistische Arbeit auszeichnet.

Jelena Gučanin, seit eineinhalb Jahren Journalistin bei der Wienerin Online beschäftigt, lässt ganz selbstverständlich ihren feministischen Zugang zu Themen in ihre tägliche Arbeit einfließen. Das beeindruckte Edith Stohl und die Jury des Frauennetzwerk Medien:
„Dazu gehört Mut. Sie analysiert scharfsinnig und pointiert, sie entlarvt Frauenfeindlichkeit mit Humor.“ Jelena Gučanin ist es wichtig in ihrer Arbeit für Gleichberechtigung einzutreten: „In Zeiten, in denen manche Politikerinnen und Politiker versuchen Frauenrechte zu beschneiden, ist es wichtig, die eigene feministische Haltung als Standpunkt transparent zu zeigen.“

Das Preisgeld von 5000 Euro für den Wiener Journalistinnen-Preis stiftete die Wien Holding, die Statuette finanzierte die Wirtschaftsagentur Wien. Das Preisgeld von 1000 Euro für den Jungjournalistinnen-Preis stiftete der Privatsender PULS 4.

Rückfragen & Kontakt:

stephanie.pasquali-campostellato@prosiebensat1puls4.com
01/368 77 66-2603

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001