Österreich-Präsentation bei Frankfurter Buchmesse eröffnet

Minister Thomas Drozda unterstützt Anliegen der Buch- und Medienwirtschaft.

Frankfurt | Wien (OTS) - „Mit dem Buch habe ich es in der Hand“ – mit diesem Hinweis auf die Zuverlässigkeit des gedruckten Buches eröffnete Jürgen Roth, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, die Präsentation Books from Austria. Der Wirtschaftsvertreter wies auf die Herausforderungen der Buchbranche hin, explizit forderte er Steuerharmonisierung im internationalen Handel, die Buchpreisbindung und das Urheberrecht im Lichte von Digitalisierung und Open Source-Projekten. Die Argumente Roths unterstrich Friedrich Hinterschweiger, der Obmann des Fachverbandes der Buch- und Medienwirtschaft Österreichs.

Minister Drozda: „Buch ein zentrales Anliegen“

Kanzleramtsminister Thomas Drozda nahm die Argumente der Wirtschaft auf, verwies auf die Wichtigkeit des Buches und bestätigte die zentralen Anliegen der Branchenvertreter. Drozda verwies in diesem Kontext auf den österreichischen Buchpreis, der im November erstmals vergeben wird. Für das Jahr 2017 kündigte er einen weiteren Preis an – fünf attraktive Buchhandlungen in Österreich sollen ausgezeichnet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Karl Herzberger
Geschäftsführer des Fachverbandes Buch- und Medienwirtschaft
in der Wirtschaftskammer Österreich
+43 676 7032448

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WPR0001