„Eco“ am 20. Oktober: Budget 2017 – Zu hohe Ausgaben, zu wenig Reformen

Außerdem: Grünes Licht für CETA – Wer profitiert vom Freihandelsabkommen mit Kanada?

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 20. Oktober 2016, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Budget 2017 – Zu hohe Ausgaben, zu wenig Reformen

Es wird auch im nächsten Jahr mehr ausgegeben als eingenommen. 4,3 Milliarden Euro beträgt das Defizit für das Budget 2017, das vergangene Woche von Finanzminister Hans Jörg Schelling vorgestellt wurde. Zu hohe Ausgaben und zu wenig Reformen lassen den Schuldenberg weiter wachsen. Dazu kommen auch noch die zusätzlichen Ausgaben für Flüchtlinge. Das EU-Land Schweden zeigt, dass es auch anders geht:
Dort konnte man die Schuldenquote von 70 auf 40 Prozent senken. Ein Bericht von Johannes Ruprecht und Hans Wu.

Grünes Licht für CETA – Wer profitiert vom Freihandelsabkommen mit Kanada?

Österreich wird das Abkommen zwischen der EU und Kanada unterschreiben. CETA soll den Export ankurbeln und die stockende Wirtschaft in Österreich beleben. Rund 1.000 österreichische Betriebe machen Geschäfte mit kanadischen Unternehmen. Der Wegfall von Zöllen könnte das erleichtern. Doch während die Industrie im Wesentlichen für das Abkommen ist, fürchten Bauern, Klein- und Mittelbetriebe mögliche negative Folgen. Ein Bericht von Emanuel Liedl.

Haus im Grünen – Wie man es sich trotzdem noch leisten kann

Den Traum vom Einfamilienhaus mit Garten hat wohl jeder schon einmal geträumt. Doch so eine Immobilie ist für Normalverdiener immer weniger erschwinglich. In den Ballungsräumen von Wien bis Bregenz wird Wohnraum immer knapper und teurer. Je weiter man sich von den größeren Städten entfernt, desto günstiger werden die Immobilienpreise, dafür steigen die Distanzen zum Arbeitsplatz. „Eco“ zeigt, was der Traum vom Haus mit Garten derzeit in verschiedenen Regionen kostet und wo es noch Schnäppchen gibt. Ein Bericht von Hans Hrabal.

„Eco“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004