FP-Mahdalik: SPÖ versucht durch Untergriffe gegen den freiheitlichen Vizebürgermeister verzweifelt vom eigenen Versagen abzulenken

Ein Spin, der nicht funktioniert

Wien (OTS) - Die plumpen Angriffe von SPÖ-Gemeinderätin Wehsely gegen den freiheitlichen Vizebürgermeister Mag. Johann Gudenus im Zuge der heutigen Gemeinderatssitzung haben die Nervosität der Stadt-Roten heute deutlich aufgezeigt, so Landesparteisekretär, Stadtrat Toni Mahdalik. „Die erfolgreichen Auslandsreisen unseres Vizebürgermeisters sind den Sozialisten offenbar ein Dorn im Auge. Der Spin, die erfolgreiche Wiener FPÖ schlecht zu reden, um vom eigenen Versagen abzulenken, funktioniert allerdings nicht mehr“, so Mahdalik. Gudenus macht das, was die SPÖ auch auf Grund der innerparteilichen Grabenkämpfe nicht mehr zustande bringt, nämlich eine erfolgreiche Stadtaußenpolitik. (Schluss)m/qu

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Toni Mahdalik
Leiter Pressestelle FPÖ Wien
01/4000/81747
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001