Bezirksmuseum 23: Geschichten die das Leben schreibt

Wien (OTS/RK) - Im Liesinger Bezirksmuseum (23., Canavesegasse 24) lesen die Wiener Autorinnen Elfriede Mach und Gertraud Roth am Freitag, 21. Oktober, eigene Werke. Der Rezitationsabend hat den Titel „Geschichten die das Leben schreibt“. Beginn ist um 19.00 Uhr. Der ehrenamtliche Museumsleiter, Maximilian Stony, begrüßt die Gäste und spricht einführende Worte. Stimmungsvoll umrahmt werden die Rezitationen vom Musikus „Michalis“ auf der Bouzouki. Der Eintritt ist frei. Auskünfte: Telefon 869 88 96.

Elfriede Mach und Gertraud Roth sind bekannt als vielseitige Künstlerinnen, die sich sowohl als Literatinnen wie auch als Malerinnen betätigen. Roth malt oft „Seelen-Bilder“ und bringt ebenso gerne anderen Mitmenschen ihre Gedanken in Gedichtform näher. Diesmal trägt die Künstlerin bewegende Erzählungen aus ihrer „zweiten Heimat“ Griechenland vor.

Mach setzt bei ihren Gemälden auf surreale bzw. abstrahierte Darstellungen und kann auf ein reiches Wirken als Lyrikerin mit vielfachen Lesungen und mehreren Buch-Veröffentlichungen („Was wär‘ Wien ohne Liesing“, „Dreck auf da Blus’n“, „Rosen am Horizont“, etc.) verweisen. Bei der kommenden Veranstaltung im Bezirksmuseum Liesing bringt die Kreative autobiographische Texte und Auszüge aus ihrem Buch „Komme morgen und bleibe“ zu Gehör. Mehr Informationen via E-Mail: bm1230@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Künstlerin Elfriede Mach:
www.art-mach.com/uebermich.htm
Künstlerin Gertraud Roth:
http://artgero.heimat.eu
Bezirksmuseum Liesing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001