Intelligentere Grenzen - Brexit und darüber hinaus

London (ots/PRNewswire) - Die Grenzkontroll- und Sicherheitsbranche steht unter hohem Druck, sich an die externen und internen Bedingungen der heutigen Zeit anzupassen. Zu lang anhaltenden Krisen wie den großen Strömen von Migranten aus Afrika und dem Nahen Osten sowie der zunehmenden Häufigkeit terroristischer Attacken auf europäischem Boden gesellen sich neue Probleme wie das Brexit-Votum, das die geltenden Vorstellungen von Grenzsicherheit in Frage stellt.

Diese drängenden Herausforderungen und Fragen, vor denen die Mitglieder dieser Branche stehen, werden erneut am 21.-23. November in London auf der 3. Annual Smarter Borders Conference diskutiert.

Entscheidungsträger aus ganz Europa und den USA zusammen mit führenden Branchenvertretern, die sich mit der neuesten Technologie rund um "intelligente Grenzen" befassen, werden auf der Veranstaltung zugegen sein, weshalb diese das führende Forum für internationalen Grenzschutz bleibt und Jahr für Jahr etablierten und aufstrebenden Fachleuten die Gelegenheit bietet, innovative Lösungen für komplexe Probleme auszuloten.

Dieses Jahr begrüßt Smarter Borders eine Reihe besonders beeindruckende Redner:

  • Sebahattin Öztürk, Vizeinnenminister, türkisches Innenministerium
  • Krum Garkov, Geschäftsführer, eu-LISA
  • Robertus Rozenburg, Leiter Informationssysteme für Grenzen und Sicherheit, Generaldirektion Migration und interne Angelegenheiten, Europäische Kommission
  • Dr. Enrique Belda-Esplugues, stellvertretender Generaldirektor Kommunikation und Informationssysteme für Sicherheit, spanisches Innenministerium
  • Kenneth Sava, Direktor, Trusted Traveller Programs, US-Zoll und Grenzschutz
  • Julien Coudray, Leiter API/PNR, französischer Zoll
  • Ji?í ?elikovsky, Leiter Schengen-Kooperation, Innenminister der Tschechischen Republik

Eine vollständige Liste der Redner und weitere Einzelheiten zu ihren Präsentationen finden Sie im Programm, das Sie hier herunterladen können > http://www.smarterborders.com/agenda-mc

Weitere Informationen zur kommenden Smarter Borders Conference und zur Registrierung erhalten Sie von unseren Anfrageteam unter +44(0)207-368-1300, per E-Mail an enquire@defenceiq.com oder auf http://www.smarterborders.com.

Informationen zu Defence IQ

Defence IQ ist eine angesehene Nachrichtenquelle für hochwertige und exklusive Kommentare und Analysen zu globalen Themen rund um Verteidigung und Militär. Sie bietet Interviews und Berichte zu Luftstreitkräften, Cyberkrieg, Panzerfahrzeugen, Seestreitkräften, Landesstreitkräften und vielen weiteren Themen, die unmittelbar von führenden Köpfen aus Militär und Industrie bezogen werden. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.defenceiq.com oder rufen Sie uns an unter +44(0)207-368-1300.

Rückfragen & Kontakt:

rumina.akther@iqpc.co.uk Die Presse ist zu diesem wichtigen
Branchenforum eingeladen

wenn Sie einen Gratispresseausweis beantragen möchten
senden Sie bitte eine E-Mail an Rumina Akther rumina.akther@iqpc.co.uk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007