Gemälde-Schau „Die acht Dörfer“ im Bezirksmuseum 22

Wien (OTS/RK) - Im Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, „Altes Feuerwehrhaus“) wird von Sonntag, 3. April, bis Sonntag, 19. Juni, die Schau „Die acht Dörfer - Ansichten aus der Donaustadt“ mit Arbeiten der Malerin Waltraud Pollak (1924 – 2012) gezeigt. Stimmungsvolle malerische Betrachtungen, von Landschaften bis zu Blumen, hat das „Kunst Atelier 20“ für die Retrospektive bereitgestellt. Eine Vertreterin des Bezirkes eröffnet die Ausstellung. Sarah Rehwald spricht über die Werke in der Schau und über die Malerin. Das Musik-Programm bei der frei zugänglichen Vernissage bestreitet der Gitarrist Manfred („The Blue Bosses“). Die Eröffnungsmatinee am Sonntag, 3. April, geht um 10.30 Uhr los.

Waltraud Pollak hat im Laufe der Jahre mannigfache Kunstwerke angefertigt. Neben Aquarellen handelt es sich dabei um Kohle- und Kreide-Zeichnungen sowie um Tuschebilder. Ölmalereien mit Blumen-Motiven gefallen nicht minder. Pollaks gegenständliche Darstellungen können sich sehen lassen. Der „Wiener Kunstkreis“ unterstützt die Ausstellung im Bezirksmuseum Donaustadt. Offen ist die Schau jeweils am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr). Der Zutritt ist gratis. Fragen wegen der Malereien beantwortet das „Kunst Atelier 20“ per E-Mail:
wolfgang.pollak@gmail.com. Das ehrenamtliche Museumsteam ist unter der Rufnummer 203 21 26 oder via E-Mail erreichbar:
bm1220@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Kunst Atelier 20:
http://atelier20.jimdo.com
Bezirksmuseum Donaustadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004