Lugner reicht fehlende Unterstützungserklärungen beim BMI nach

Terminaviso im Bundesministerium für Inneres

Wien (OTS) - Nachdem Richard Lugner letzten Freitag den Wahlvorschlag zu seiner Bundespräsidentschaftskandidatur mit knapp 5.000 Unterstützungserklärungen eingereicht hatte, wurde ihm eine Nachfrist bis zum heutigen Dienstag gewährt, um die noch fehlenden 1.000 Stück nachzureichen.“Der Stand mit Freitagabend lag bei ca. 5.200. Für Montag und Dienstag hatten wir also ein Tagespensum von rund 400 Unterstützungserklärungen täglich zu erfüllen“, erklärte heute Richard Lugner.

Der Baumeister hat bis zur letzten Minute persönlich um Unterstützer geworben: “Wir hatten pro Tag eine Veranstaltung und waren an gutbesuchten, öffentlichen Plätzen“, führt Lugner aus. Ausschlaggebend für den Erfolg - so Lugner - sei der persönliche Kontakt mit den Bürgern gewesen: “Es ist wichtig, den Menschen auf der Straße zuzuhören!“

Der Termin im Innenministerium findet heute um 21:00 Uhr statt. Dazu sind sämtliche Medienvertreter natürlich herzlich eingeladen.

Mit der Intensivphase wird Richard Lugner kommenden Samstag starten. Dabei hofft der Baumeister nicht nur auf einen spannenden - sondern verspricht auch einen unterhaltsamen Wahlkampf:“Ihr könnt euch auf einiges gefasst machen!“, schließt Lugner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle Hr. Dom Kamper
domkamper@gmail.com Tel. 019815062

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LUG0001