FPÖ-Kappel: Steuern und Abgaben auf Energie explodieren in Österreich

"Energiepreissenkungen kommen bei Konsumenten und Betrieben nicht an"

Wien (OTS) - Die Abgabenlast auf Erdgas und Strom hat sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt. „Erdgas und Strom werden mit jeweils drei beziehungsweise sechs unterschiedlichen Steuern belegt. Von 2014 bis 2015 stiegen die Stromabgaben um 41 Prozent!“, so die freiheitliche Europaabgeordnete Dr. Barbara Kappel, „Energiepreissenkungen kommen auf diese Weise bei Konsumenten und Betrieben kaum an“.

Während es zwar immer einfacher werde, den Energieanbieter zu wechseln, müssten Verbraucher und Betriebe für die konsumierte Energie immer tiefer in die Tasche greifen. „In Österreich haben wir ein enorm wirtschaftsfeindliches System an Steuern und Abgaben auf Energie. Nicht nur die Konsumenten leiden unter dem Steuerwucher, auch der Wirtschaftsstandort wird durch die überhöhte Besteuerung auf Energie geschädigt, etwa durch Abwanderung von Unternehmen im Bereich der energieintensiven Industrie“, so die Kritik Kappels.

Für Erdgas wird in Österreich neben der Umsatzsteuer und der Gebrauchsabgabe auch eine Erdgasabgabe eingehoben. Beim Strom sind es neben Umsatzsteuer und Gebrauchsabgabe auch noch eine Elektrizitätsabgabe, ein Ökostromförderbeitrag, eine Ökostrompauschale und die Zählpunktpauschale. „Was den heimischen Konsumenten an Energieverbilligungen auf den Energiemärkten zugutekommt, wird dadurch einfach 'weggesteuert'. Dieses Besteuerungssystem verdeutlicht, warum eine angeblich durch die Steuerreform angekurbelte Konjunktur nicht beim Konsumenten ankommt“, so Kappel.

„Steuerersparnis propagieren und diese auf der anderen Seite durch völlig überhöhte Abgaben wieder zunichtemachen, kann nicht zielführend sein“, betonte Kappel.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003