„profil“-Umfrage: 14% planen Waffenkauf zum Selbstschutz

22% wollen Selbstverteidigungskurse besuchen – 38% überlegen die Anschaffung eines Pfeffersprays

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, erwägen 14% der Österreicher aktuell den Kauf einer Waffe, um sich selbst zu schützen. Für die große Mehrheit von 84% kommt eine Waffenanschaffung allerdings nicht infrage. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut unique Research für „profil“ durchgeführten Umfrage, planen 22% als Selbstschutzmaßnahme den Besuch eines Selbstverteidigungskurses oder das Erlernen einer Kampfsportart. 38% fassen den Kauf von Pfeffersprays ins Auge. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002