Stronach/Hagen: Brok bestätigt Team Stronach-Linie in Flüchtlingspolitik

Schutzzonen in Krisengebieten, finanzielle Hilfe für Griechen

Wien (OTS) - „Hier spricht ein erfahrener EU-Politiker und bestätigt, was wir schon seit Monaten fordern“, kommentiert Team Stronach Generalsekretär Christoph Hagen die Aussagen von CDU-Politiker und EU-Abgeordneten Elmar Brok in der Ö1-Reihe „Im Journal zu Gast“. Wichtig sei die Hilfe vor Ort, etwa Schutzzonen in den Krisengebieten, wie von Team Stronach Klubobmann Robert Lugar wiederholt gefordert, erinnert Hagen.

Laut Brok waren sowohl Deutschland als auch Österreich Nutznießer der Dublinregelung und haben viel Geld gespart. „Dieses Geld müssen wir nun verwenden, um Griechenland zu helfen. Wir dürfen die Griechen jetzt nicht alleine lassen, sondern müssen ihnen ermöglichen mit EU-Hilfe die Flüchtlingskrise selbst bewältigen zu können“, so der Team Stronach Außensprecher. Hauptziel müsse es sein, dass diese Flüchtlinge letztendlich wieder in ihre Heimat zurückkehren können, so Hagen.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002