Zeugnis- und Kompetenzarmut bei Jugendlichen in Oberösterreich

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Beinahe jede fünfte Oberösterreicherin / jeder fünfte Oberösterreicher hat keinen höheren Bildungsabschluss als die Pflichtschule. Jahr für Jahr fallen tausende Jugendliche ohne Abschluss aus dem Bildungssystem. Damit sind gesellschaftliche Probleme wie weiter steigende Arbeitslosigkeit und soziale Spannungen vorprogrammiert.

Bei einer Pressekonferenz am Montag, 7. März 2016, um 10 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 5. Stock, Seminarraum 3, präsentieren wir Ihnen den brandaktuellen AK-Bildungsmonitor 2016 mit dem Titel Zeugnis- und Kompetenzarmut bei Jugendlichen in Oberösterreich sowie unsere Vorschläge zur Bekämpfung steigender Bildungsarmut bei jungen Menschen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und der geschäftsführende Leiter des Österreichischen Instituts für Berufsbildungsforschung (ÖIBF), Dr. Peter Schlögl, zur Verfügung.

Zeugnis- und Kompetenzarmut bei Jugendlichen in Oberösterreich

Pressekonferenz mit AKOÖ-Präsident Dr. Johann Kalliauer und dem
geschäftsführenden Leiter des Österreichischen Instituts für
Berufsbildungsforschung (ÖIBF) Dr. Peter Schlögl.

Datum: 7.3.2016, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Linz Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
(0732) 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001