FPÖ-Darmann: Noch vor Grenzschließung durch Deutschland Grenzen dicht machen

Linke Willkommenspolitik dramatisch gescheitert

Wien (OTS) - „Nachdem jetzt sogar Deutschland laut über eine Grenzschließung nachdenkt, ist es das Gebot der Stunde die österreichischen Grenzen vorsorglich dicht zu machen – und zwar sofort“, sagte der freiheitliche Sicherheitssprecher NAbg. Mag. Gernot Darmann. „Die linke Willkommenspolitik ist dramatisch gescheitert“, so Darmann.

Wenn jetzt bereits CSU-Chef und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer von Merkel eine Abkehr von der bisherigen Flüchtlingspolitik fordere, sei es nur mehr eine Frage der Zeit bis Deutschland alle illegalen Einwanderer, die Österreich über die Grenze schicke, postwendend retourniere, warnte Darmann. Denn bereits jetzt schicke Deutschland täglich Einwanderer zurück.

„Da die europäische Lösung, von der die Sozialutopisten in Deutschland und Österreich träumen nicht funktioniert, müssen wir auf nationale Maßnahmen setzen und unser Staatsgebiet vor illegaler Einwanderung sichern“, betonte Darmann. „Das merkelsche Einwanderungsexperiment ist zu Ende! Es ist dramatisch gescheitert und hat Milliardenschäden, Kriminalität und sozialen Unfrieden gebracht“, fasste Darmann zusammen. Nun müsse es einen Schulterschluss der vernünftigen Kräfte geben, die diesen Scherbenhaufen wieder aufräumt, sagte Darmann, der einen 180-Grad Schwenk bei der gescheiterten Willkommenskultur einforderte.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004