„profil“: Martin Kocher wird IHS-Chef

Münchener Verhaltensökonom Topfavorit für IHS-Führung

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, dürfte der Volkswirtschaftsprofessor Martin Kocher nächster wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Höhere Studien (IHS) werden. Zwar wird das IHS-Kuratorium unter Leitung von Ex-EU-Kommissar Franz Fischler erst in den kommenden Wochen eine endgültige Entscheidung fällen, Kocher gilt aber als Topfavorit. Der 42-jährige Österreicher ist derzeit Professor für Verhaltensökonomik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001