Weiblicher „ORF III Themenmontag“: Dokus „Kult um den Busen“, „Femen“ und „Oligarchenfrauen“

Außerdem: „Wiener Vorlesungen“ über die „Flüchtlingsströme nach und durch Europa“

Wien (OTS) - Der „ORF III Themenmontag“ präsentiert am 22. Februar 2016 einen dreiteiligen Programmabend ganz im Zeichen der Frau. Zu sehen sind die Dokumentationen „Kult um den Busen“, „Femen – Die nackte Wahrheit“ und „Oligarchenfrauen – Russland, die Milliarden und die Liebe“. Anschließend widmen sich die „Wiener Vorlesungen“ einem der nach wie vor brisantesten Themen der EU: „Flüchtlingsströme nach und durch Europa: Eine zentraleuropäische Perspektive“.

Die Dokumentation „Kult um den Busen“ (20.15 Uhr) widmet sich dem wohl weiblichsten aller Körperteile. Der Film von Laure Michel geht den erotischen Fantasien rund um den Busen nach und untersucht die damit verbundenen Komplexe, aber auch, wie inspirierend weibliche Rundungen für künstlerisches Schaffen sein können.
Aktivistinnen der feministischen Gruppierung Femen haben den perfekten Weg gefunden, mit ihrem Protest eine breite Öffentlichkeit zu erreichen: Nur mit ihrem nackten Körper tragen sie ihre Botschaften in die Welt. Joseph Paris stellt in der Dokumentation „Femen – Die nackte Wahrheit“ (21.15 Uhr) Protagonistinnen der Bewegung vor, die sich stets an vorderster Front für eine liberalere Gesellschaft einsetzen.
Alexander Gentelev blickt in der Dokumentation „Oligarchenfrauen – Russland, die Milliarden und die Liebe“ (22.20 Uhr) hinter die Kulissen der Oligarchen-Ehe. Dem Filmemacher gelang es, die Exfrau von Wladimir Potanin – er gilt als reichster Mann Russlands – zu interviewen. Außerdem spricht er mit jungen Frauen, die alles daran setzen, einen Oligarchen zu heiraten.

Die „Wiener Vorlesungen“ befassen sich schließlich mit dem Thema „Flüchtlingsströme nach und durch Europa: Eine zentraleuropäische Perspektive“ (23.50 Uhr). Die europäischen Staaten und die EU erwiesen sich bei der Koordination der Flüchtlingsbewegung bisher als eher hilflos. Zu einer Ordnung des Problemfeldes nach Ursachen, Wirkungen und Perspektiven in der europäischen Flüchtlingsfrage hat Hubert Christian Ehalt den Migrationsforscher Heinz Fassmann und den Politikwissenschafter Anton Pelinka eingeladen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002