SP-Wagner: Wiener Berufsrettung leistet hervorragende Arbeit

Rettungswagen mit zwei SanitäterInnen ist seit mehreren Jahren Standard

Wien (OTS/SPW-K) - „Gerade die FPÖ fordert ja immer die Einhaltung der Empfehlungen des Stadtrechnungshofes. Nicht nur, dass die standardmäßige Besetzung von Rettungstransportwägen mit zwei SanitäterInnen seit vielen Jahren den gängigen Standards in den meisten europäischen Ländern entspricht, so hat das auch der Stadtrechnungshof als unabdingbar empfohlen“, so SP-Gemeinderat Kurt Wagner.
„Keinesfalls bedeutet das eine Einschränkung der Versorgungssicherheit. Sollte es medizinisch erforderlich sein, werden gleichzeitig mit einem Rettungstransportwagen weitere Rettungskräfte entsandt“, erklärt Wagner, der betont, dass bei hochpriorisierten Notfällen auch weiterhin ein Rettungsauto mit drei Sanitätern eingesetzt sein wird.
Geplant sei, dass 70 Prozent der Rettungswagen mit zwei und 30 Prozent mit drei SanitäterInnen besetzt seien, die Dreier-Besatzung soll vor allem im dicht verbauten, innerstädtischen Bereich weiterhin bestehen bleiben, so der Gemeinderat.

„Die Wienerinnen und Wiener können sich auf ihre Berufsrettung verlassen: Die Rettung in Wien wird weiterhin in acht bis zwölf Minuten an jedem Notfallort der Stadt eintreffen. Das ist ein europäischer Spitzenwert“, so Wagner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004