Haubner ad ÖGB: Schluss mit der unternehmerfeindlichen Haltung

Wirtschaft leistet ihren Beitrag Tag für Tag – Betriebe sorgen für Beschäftigung – Neue Auflagen und Vorschriften kontraproduktiv

Wien (OTS) - "Die Wirtschaft leistet ihren Beitrag und das Tag für Tag. Die vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen in Österreich kämpfen auch in wirtschaftlich sensiblen Zeiten um jeden Arbeitsplatz. Sie sorgen für Beschäftigung in unserem Land. Auch der ÖGB muss das endlich begreifen“, so Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner anlässlich der heutigen Aussendung des ÖGB.

„Noch mehr Auflagen und Vorschriften würden das sanfte Pflänzchen des wirtschaftlichen Wachstums vernichten. Unsere Betriebe stehen jetzt schon unter großem Druck und leisten dennoch Hervorragendes“, betont Haubner.

Der Behauptung Betriebe würden ältere Arbeitnehmer „loswerden wollen“ stellt der Wirtschaftsbund-General entgegen: „Dieses ständige Schlechtreden der Unternehmer von Seiten ÖGB, AK und Co. muss ein Ende haben. Die Betriebe legen viel Wert auf die Erfahrung und die Kompetenz älterer Arbeitnehmer. Diese Anschuldigungen sind kontraproduktiv und eine Beleidigung für jeden Unternehmer in diesem Land“.

Abschließend hält Haubner fest: „Es geht nur gemeinsam. Was es in Österreich braucht ist mehr unternehmerische Freiheit. Mehr Luft für die Unternehmer. Nur wenn die Wirtschaft wächst und wir die Unternehmer frei wirtschaften lassen, dann schafft das auch neue Arbeitsplätze. Einseitige Belastungsforderungen hingegen sind sicher nicht Teil der Lösung.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Anja Mayer
Pressesprecherin
+43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424203
a.mayer@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001