Mitterlehner: Neue Innovationsmillion für Leuchtturmprojekte im Tourismus ausgelobt

Wirtschafts- und Tourismusministerium setzt gezielte Innovationsanreize für den Tourismus im ländlichen Raum - Einreichungen bis zum 17. Mai 2016 möglich

Wien (OTS/BMWFW) - Der von Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner ausgelobte Wettbewerb um eine Innovationsmillion für touristische Leuchtturmprojekte wird auch 2016 fortgesetzt. "Damit wollen wir innovative Tourismusprojekte im ländlichen Raum vor den Vorhang holen und gezielt unterstützen", betont Mitterlehner. "Österreich zählt zu den weltweit attraktivsten Tourismusländern, steht aber in einem härter werdenden Wettbewerb mit anderen Destinationen. Umso wichtiger ist es, auf Innovationen zu setzen, die das gesamte Urlaubserlebnis aufwerten", sagt Mitterlehner.

Eingereicht werden können innovative Vorhaben, welche die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung kreativer und buchungsrelevanter Angebote durch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Tourismus- und Freizeitwirtschaft oder durch überbetriebliche Kooperationen entlang der touristischen Wertschöpfungskette im ländlichen Raum zum Inhalt haben.

Für die aktuelle Runde des Wettbewerbs steht insgesamt wieder eine Million Euro zur Verfügung. Eine Fachjury bewertet die eingereichten Projekte und trifft die Auswahl der Siegerprojekte, deren Umsetzung mit Tourismusförderungsmitteln des BMWFW und Mitteln des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014-2020 unterstützt wird.

Einreichungen sind bis zum 17. Mai 2016 bei der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. (ÖHT) möglich. Den Projektaufruf samt Einreichunterlagen, sowie umfangreiche Informationen zur Initiative und den Förderungsrichtlinien erhalten Sie bei der ÖHT unter:
http://www.oeht.at/finanzierung-und-foerderungen/leuchtturmprojekte

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Volker Hollenstein
Pressesprecher des Bundesministers
+43 1 711 00-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001