FHK begrüßt geplante Weiterentwicklung des Hochschulsektors

Fachhochschulen kündigen Mitarbeit am Projekt „Zukunft Hochschule“ an

Wien (OTS) - Die Österreichische Fachhochschul-Konferenz (FHK) sieht das heute von Vizekanzler Mitterlehner vorgestellte Projekt „Zukunft Hochschule“ positiv und wird sich im Rahmen der Hochschulkonferenz konstruktiv am Prozess beteiligen.
Der Abgleich des Studienangebots zwischen Universitäten und Fachhochschulen wurde bereits im Jänner 2015 von der FHK in die Hochschulkonferenz eingebracht und stellt neben der Verbesserung der Durchlässigkeit ein zentrales Anliegen der Fachhochschulen dar.

„Wir begrüßen das Projekt „Zukunft Hochschule“ und werden uns selbstverständlich in den Diskussionsprozess einbringen“, unterstreicht FHK-Präsident Helmut Holzinger.

Rückfragen & Kontakt:

FHK-Generalsekretariat
Tel. 01 8906345-10
E-Mail.: office@fhk.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHK0001