AVISO: LICHT FÜR DIE WELT Jahrespressegespräch mit Chris Lohner

Die Fachorganisation zieht Bilanz über die Hilfe 2015 und berichtet gemeinsam mit Experten über ihren Schwerpunkt im Bereich Inklusiver Bildung.

Wien (OTS) - Neun von zehn blinden und anders behinderten Kindern in Armutsgebieten können nicht zur Schule gehen. In inklusiven Bildungsprojekten in Afrika, Asien und Südamerika unterstützt LICHT FÜR DIE WELT diese Kinder daher gezielt beim Schulbesuch. In einem der Projekte, einer Schule in der Region Garango in Burkina Faso, lernen alle gemeinsam: Hörende und Gehörlose, Kinder im Rollstuhl, mit Krücken und mit Lernschwierigkeiten.

Wie können alle Kinder gemeinsam lernen und ihre Fähigkeiten entwickeln?
Wie ist die Situation im Bereich inklusiver Bildung in Armutsgebieten und in Österreich?
Und kann Österreich von der Schule in Burkina Faso lernen?

Bei einem Pressegespräch werden diese und weitere Fragen diskutiert und zudem Bilanz über die Arbeit von LICHT FÜR DIE WELT sowie die Unterstützung durch die Österreicherinnen und Österreicher im vergangenen Jahr gezogen.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Rupert Roniger, Geschäftsführer LICHT FÜR DIE WELT
  • Chris Lohner, Goodwill-Ambassador von LICHT FÜR DIE WELT
  • Benjamin Bach, LICHT FÜR DIE WELT-Experte für Inklusive Bildung in Armutsgebieten
  • Margarita Schiemer, Bildungswissenschaftlerin mit Forschungsschwerpunkt im Bereich der inklusiven Pädagogik

Datum: Dienstag, 16. Februar 2016
Beginn: 9.30 Uhr
Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich und wird in die Österreichische Gebärdensprache übersetzt.

Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung bis 15. Februar 2016.

Rückfragen & Kontakt:

LICHT FÜR DIE WELT
Katja Horninger
Pressesprecherin LICHT FÜR DIE WELT
+43/1/810 13 00 - 34
Handy: +43 676 453 05 03
k.horninger@licht-fuer-die-welt.at
www.lichtfuerdiewelt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CBM0001