Bundesminister Rupprechter: Online-Start für Europäische Nachhaltigkeitswoche

Europaweite Bühne für Nachhaltigkeits-Projekte

Wien (OTS) - Zwischen 30. Mai und 5. Juni findet die Europäische Nachhaltigkeitswoche „European Sustainable Development Week“ (ESDW) statt. „Ich lade Privatpersonen, Organisationen und Firmen ein, ihr Engagement für die Nachhaltigkeit vor einem europaweiten Publikum zu präsentieren. Jeder Beitrag setzt ein wichtiges Zeichen und hat internationale Vorbildwirkung. Bei nachhaltiger Entwicklung übernimmt Österreich eine Vorreiterrolle – das zeigt auch unser Jahresschwerpunkt Best of Austria“, betont Bundesminister Andrä Rupprechter, der die Initiative seit ihren Anfängen tatkräftig unterstützt. Anmeldungen sind ab 1. Februar unter www.esdw.eu möglich. 

Die Nachhaltigkeitswoche ist ein gemeinsames Projekt von Österreich, Deutschland und Frankreich. Bereits im ersten Jahr beteiligten sich 29 Länder mit mehr als 4.000 Aktionen. Die ESDW ist in die österreichischen „Aktionstage Nachhaltigkeit“ eingebettet. Diese werden 17 Tage lang mit zahlreichen Veranstaltungen und Beiträgen in ganz Österreich durchgeführt. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer steht online umfassendes promotionsunterstützendes Material wie Logos, Poster, Flyer und Banner kostenlos zur Verfügung. 

Die ESDW unterstützt die verschiedenen Bereiche der kürzlich von den Vereinten Nationen beschlossenen Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung. 

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft stellt mit seinem Jahresschwerpunkt 2016 die außergewöhnlichen Leistungen engagierter Österreicherinnen und Österreicher in den Mittelpunkt. „Best of Austria“ zeigt, was Österreich der Welt an nachhaltigen Produkten und Leistungen zu bieten hat – von der hohen Lebensmittelqualität bis zur europaweiten Vorreiterrolle bei modernen Umwelttechnologien. 


Anmeldung und Informationen zur ESDW:

www.esdw.eu  

www.nachhaltigesoesterreich.at

 

Nähere Informationen zu Best of Austria:

www.bestofaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Natascha Unger
+43 1 71100 - DW 6963
natascha.unger@bmlfuw.gv.at
http://bmlfuw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002