ORF-„Pressestunde“ - Schmid: Souveräner Auftritt des neuen Verteidigungsministers

Sinnentleertes Getöse von Kickl und verbalradikale Rundumschläge von Lopatka lösen keine Probleme

Wien (OTS/SK) - Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Gerhard Schmid hat die ORF-„Pressestunde“ heute, Sonntag, bestätigt, dass der neue Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil „ein absoluter Gewinn für die Bundesregierung ist“. Doskozil habe „sachkundig und überlegt geantwortet“ sowie „signalisiert, dass die dringlichen Probleme – insbesondere die Flüchtlingskrise – nur gemeinsam bewältigt werden können“. ****

Kritik übt Schmid am „sinnentleerten Getöse von FPÖ-Generalsekretär Kickl und den verbalradikalen Rundumschlägen von ÖVP-Klubobmann Lopatka“ am heutigen Tag. „Wenn sie sich auch in anderen Zusammenhängen zu Wort gemeldet haben: Fast könnte man meinen, sie gehören beide der gleichen Partei an. Sprücheklopferei und Fundamentalopposition lösen mit Sicherheit keine Probleme, sondern verunsichern nur die Bevölkerung“, so Schmid. (Schluss) mo/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002