„profil-Umfrage“: Flüchtlinge und Frauen: 51% befürchten Rückschritte

45% sehen hingegen keine Erschwernis für Gleichberechtigung

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ berichtet, befürchten 51% der Österreicher, dass die Gleichberechtigung von Frauen durch Flüchtlinge aus anderen Kulturkreisen einen Rückschritt erleidet. 45% der Österreicher sehen dies hingegen nicht so. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts unique Research im Auftrag von „profil“ sind 25% der Befragten der Ansicht, dass „auf jeden Fall“ die Gleichberechtigung zurückgeworfen werde, 26% glauben „eher schon“ daran, 22% sind „eher nicht“ dieser Meinung und 23% glauben dies „auf gar keinen Fall“. Nur 4% hatten zu diesem Thema keine Meinung. (n=500, Schwankungsbreite: 4,4%)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001