Blümel: Die Zeit des Zudeckens und Beschönigens muss in Wien endlich vorbei sein

Bisherige Erkenntnisse bei den Wiener Kindergärten waren nur die Spitze des Eisbergs – Oxonitsch muss Konsequenzen ziehen und abtreten

Wien (OTS) - „Die aktuellen Recherchen der Tageszeitung „Die Presse“ lassen erkennen, dass die bisherigen Erkenntnisse lediglich die Spitze des Eisbergs darstellen - wie es für uns von Beginn an klar war. Es wird täglich offensichtlicher, dass die Kontrollmechanismen völlig inexistent sind und Missbrauch in Wien Tür und Tor geöffnet wurde", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel und weiter: "Der frühere Stadtrat Christian Oxonitsch, der für diese Missstände politisch verantwortlich ist, wurde aus gutem Grund von Häupl abgezogen und in den SPÖ-Klub verschoben. Denn Rot-Grün wollte, wie immer, einfach Missstände und Versäumnisse zudecken. Oxonitsch muss endlich seine Verantwortung wahrnehmen, die politischen Konsequenzen ziehen und sich aus dem Gemeinderat verabschieden anstatt Wahrheitsverdrehung und Geschichtsverfälschung zu betreiben“

"Wir können uns keine weiteren Beschwichtigungen mehr leisten. Zum Wohle der Kinder, der Eltern und der Steuerzahler muss die Stadtregierung die notwendigen Schritte unternehmen. Auch der Stadtrechnungshof hat die Schwächen und Missstände dieses Systems offengelegt und gravierenden Reformbedarf angemeldet. Mit der heutigen Änderung des Tagesbetreuungsgesetzes wurde nun ein weiteres Schuldeingeständnis gemacht und sehr spät und sehr zaghaft nun doch erste Schritte unternommen und die Standards für die Kinderbetreuung angehoben. Doch auch das ist reine Augenauswischerei“, so Blümel: “In diesem Chaos muss endlich aufgeräumt werden, statt weiter zu beschwichtigen und zu beschönigen! Derartiger Dilettantismus darf in Wien nichts verloren haben"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0008