FPÖ-Walter Rosenkranz: Die FPÖ NÖ ist über Hofburg-Kandidatur Norbert Hofers hoch erfreut!

„Niederösterreichs Freiheitliche werden sich für einen Bundespräsidenten Hofer mit Freude und Herzblut ins Zeug legen!“

Wien (OTS) -Norbert Hofer war immer der Wunschkandidat der FPÖ – von HC Strache über die Landesgruppen bis hin zur Parteibasis“, so NÖ FPÖ-Obmann NAbg. Dr. Walter Rosenkranz. Es sei aber bis zuletzt ein zähes Ringen gewesen, weil Norbert Hofer aus menschlich verständlichen, höchst persönlichen Gründen Bedenken hatte.

Rosenkranz: „HC Strache, für den Norbert Hofer immer der erste Ansprechpartner war, machte aber auch klar, dass vor derartigen höchstpersönlichen Entscheidungen auch die sogenannte Parteidisziplin in den Hintergrund treten müsse. Umso erfreulicher ist es, dass Norbert Hofer seine Entscheidung für die Kandidatur zum Bundespräsidenten der Republik Österreich positiv gefällt hat. Hofer ist als Herausgeber des ´Handbuches freiheitlicher Politik´ in der FPÖ und als Sachpolitiker über die Parteigrenzen hinweg geschätzt. In seiner Funktion als Dritter Nationalratspräsident ist er eine freiheitliche Alternative zum bisherigen Kandidaten-Quartett, von denen jetzt drei um den Einzug in die Stichwahl zittern müssen!“

„Vielleicht war es letztlich sogar die infame Entgleisung eines SPÖ-Wahlkampfhelfers, der Hofer mit dem Hinweis auf das `Krüppellied´ wegen seiner Behinderung schwer verunglimpfte, dass Norbert Hofer einen Kampf für den Respekt gegenüber behinderten Menschen führen muss. Angesichts der Leistungen, die in Österreich viele Menschen mit Behinderungen in Beruf, Wissenschaft und Sport bringen, ist Hofer der richtige Kämpfer am Parkett der Politik“, schloss Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003