FPÖ: Walter Rosenkranz: HGÖ-Pläne sofort stoppen

Nicht einmal Regierung steht hinter dem Projekt

Wien (OTS) - Seine Kritik am "Haus der Geschichte Österreichs", an dem Minister Ostermayer bisher noch immer unbeirrt festhält, erneuert auch der FPÖ-Kultursprecher im Parlament, NAbg. Dr. Walter Rosenkranz: "Da sich – wie die heutige Stellungnahme aus dem Finanzministerium zeigt - nicht einmal die Regierung intern einig ist, muss das Projekt 'HGÖ' mit sofortiger Wirkung gestoppt werden." Die Einmahnung eines Gesamtkonzeptes durch das BMF zeige, dass das HGÖ-Konzept unausgereift sei und anscheinend einfach durchgepeitscht werden solle. "Gerade in Zeiten, in denen an allen Ecken und Enden gespart werden muss, ist hier ein Einlenken Ostermayers das Gebot der Stunde", so Rosenkranz, der überdies eine Ansiedelung des Projekts an einem anderen Standort, als dem jetzigen der Sammlung alter Musikinstrumente verlangt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004