VP-Leopoldstadt: Sicherheitsoffensive unausweichlich

Sicherheits-Aktion der ÖVP Wien fand nicht zufällig am Praterstern statt

Wien (OTS) - "Die Wiener Stadtregierung ist aufgefordert, die Forderungen von Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel ernst zu nehmen und tunlichst zeitnahe umzusetzen", so der Leopoldstädter VP-Bezirksrat Paul Hefelle.

"Gerade wir in der Leopoldstadt haben lange Jahre Erfahrung mit den Bedingungen auf dem Praterstern, der nicht nur Verkehrs- sondern auch Kriminalitätshotspot ist. Leider haben die Stadt- und Bezirksverantwortlichen die Situation bisher schöngeredet und die von uns auf Bezirksebene gestellten Forderungen nicht oder nur unzureichend umgesetzt."

Man müsse alles daran setzen, das Sicherheitsgefühl der Wienerinnen und Wiener wieder zu heben: "Gernot Blümel hat die richtigen Maßnahmen auf den Tisch gelegt. Es liegt nun an der SPÖ und ihrem Koalitionspartner, diese auch umzusetzen. Die Zeit des Schönredens und Beschwichtigens ist endgültig vorbei", so Hefelle abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003