Junge ÖVP ad SJ NÖ: Echte Jugendpolitik anstatt sinnlosem Radau

SJ NÖ züchtet Berufsdemonstranten heran

Wien, 22. Jänner 2016 (OTS) „Der Aufruf der Sozialistischen Jugend Niederösterreich zu einem Demotraining für den
anstehenden Akademikerball ist absolut lächerlich und zeigt
wieder einmal aufs Neue auf, dass die SJ kein Interesse an
echter und sinnvoller Jugendpolitik hat“, zeigt sich Stefan Schnöll, Generalsekretär der Jungen ÖVP, über die jüngsten Meldungen der SJ verärgert. ****

„Anstatt sinnlos Radau zu machen und Berufsdemonstranten heranzuzüchten, sollte sich die Sozialistische Jugend endlich wieder Themen widmen, die tatsächlich Österreichs Jugend betreffen. Am 29. Februar soll eine Pensionsreform präsentiert werden. Diese Chance müssen wir nutzen, wenn wir in Zukunft
ein nachhaltiges und finanzierbares Pensionssystem in unserem
Land haben wollen, das nicht mehr zu Lasten von uns Jungen
geht. Als politische Jugendorganisation sollte die SJ hier mit
uns an einem Strang ziehen, anstatt ihre Zeit und ihre
Kapazitäten mit Demotrainings zu vergeuden“, so Stefan Schnöll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:
Junge ÖVP, Laura Sachslehner, 01/40126443, Laura.Sachslehner@junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004