Weltwirtschaftsforum – Stronach/Steinbichler: Mehr Plastik als Fische im Wasser 2050

2016: Mehr Palmöl als Butter im Regal

Wien (OTS) - „Die Plastikproduktion steigt, im Meer sind bald mehr Plastikteile als Fische“, warnt Team Stronach Wirtschafts- und Konsumentenschutzsprecher Leo Steinbichler und bezieht sich dabei auf die Ergebnisse des Weltwirtschaftsforums in Davos. Es sei besorgniserregend, dass pro Minute durchschnittlich eine Lkw-Ladung Plastikmüll im Meer entsorgt wird. Alarmierende Zahlen, hat sich doch die weltweite Plastikproduktion seit 1964 verzwanzigfacht. Die Änderung unseres Lebensstils, die vielen Fertigprodukte, Snacks, Käse- und Wurstscheiben - einzeln verpackt - fördern diese Entwicklung.

Besonders tragisch auch im direkten Zusammenhang mit dem vielbeklagten Klimawandel und der aktuellen Flüchtlingsdiskussion ist laut Steinbichler die Tatsache, dass in den Verkaufsregalen der Supermärkte und im Großhandel bereits mehr als fünfzig Prozent Palmölfette statt gesunder heimischer Butter und Butterfett angeboten wird!

Steinbichler fordert deshalb die Regierung auf, im Sinne der Konsumenten, der Umwelt, des Klimas und der regionalen Arbeitsplätze das seit 2009 vertagte österreichische Qualitätssiegelgesetz umzusetzen. „Denn nur so kann dieser Unsinn beendet werden“, so Steinbichler.

Das sei auch die sinnvollste Möglichkeit, der Globalisierung und Substituierung der Lebensmittel entgegenzuwirken und die Versorgung der eigenen Bevölkerung im Krisenfall zu sichern, erklärt Steinbichler.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002