Juraczka: Heritage-Alert von ICOMOS muss Rot-Grün endlich wachrütteln

Einzigartiges Kulturjuwel rund um Otto Wagner Spital muss erhalten bleiben – Rot-Grün aufgefordert, Pläne für ausufernde Bebauung zu stoppen und Bürger/innen-Anliegen ernst zu nehmen

Wien (OTS) - „Der 'Heritage Alert', der durch den internationalen Denkmalpflegebeirat ICOMOS für das Otto Wagner Areal ausgelöst wurde, muss nun endlich die rot-grüne Stadtregierung wachrütteln. Am Otto-Wagner-Areal darf es keine Bautätigkeit geben, bevor nicht ein Gesamtnutzungskonzept für das Areal vorliegt. Dieses einzigartige Kulturgut muss erhalten und vor einer ausufernden Bebauung geschützt werden“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka.

„Bürgermeister Häupl und Planungsstadträtin Vassilakou haben nun zu dieser neuen Entwicklung Stellung zu nehmen und sind aufgefordert, ihre planlose und willkürliche Politik in dieser Causa endlich zu beenden sowie die nötigen Schritte zu unternehmen, um dieses Ensemble und Kulturjuwel vor einer unsensiblen Bebauung zu schützen. Viel zu lange wurden die Interessen der Bevölkerung schlichtweg ignoriert. Die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger müssen nun endlich ernst genommen werden“, so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001