„profil“-Umfrage: 67% sehen sozialen Zusammenhalt gefährdet

72% glauben an höhere Kriminalität in Österreich

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, sehen 67% der Österreicher den sozialen Zusammenhalt in Österreich gefährdet. 72% der Befragten sind laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage zur Änderung verschiedener Lebensbereiche in den vergangenen fünf Jahren der Meinung, dass die Kriminalität im Land zugenommen hat. Befragt zur Entwicklung der persönlichen Einkommenssituation, halten 44% diese für unverändert, während 33% eine Verschlechterung und 21% eine Verbesserung erkennen wollen. Befragt zur Sicherheit des eigenen Arbeitsplatzes, sehen 52% der Berufstätigen keine Änderung, 35% eine Verschlechterung und nur 12% eine Verbesserung in diesem Bereich. Bei der persönlichen Gesundheit erkennen 54% keine Änderung, 31% eine Verschlechterung und 14% eine Verbesserung. (n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001