Gudenus soll WienerInnen nicht mit sinnlosem Geschwurbel belästigen!

Wien (OTS/SPW) - In den vergangenen Tagen versucht der Wiener FPÖ-Vorsitzende verzweifelt, durch stetige Wiederholung seiner haarsträubenden Propaganda mediale Aufmerksamkeit zu bekommen. "Jeden Tag völlig sinnentleerte Presseaussendungen zu machen, gehört aber sicher nicht zur ,Job Description' eines Vizebürgermeisters. Das hat Gudenus aber offensichtlich noch nicht mitbekommen", erinnert SPÖ-Wien-Landesparteisekretär Georg Niedermühlbichler Gudenus an seine neue öffentliche Funktion.

Seit Bekanntwerden der Vorfälle rund um den Jahreswechsel im 900 Kilometer entfernten Köln versucht die FPÖ wieder einmal in ihrer altbekannten Leier, die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Niedermühlbichler: "Allein die Versuche, die furchtbaren Vorgänge in Köln auf Wien umzulegen und unser Wien permanent schlecht zu reden, zeigt die völlige Hilflosigkeit der Wiener FPÖ, eigene Themen zu platzieren. Kein Wunder, denn als Ideenschmiede für positive Lösungen, die Wien weiterbringen, ist die Wiener FPÖ wahrlich nicht bekannt."

"Bürgermeister Michael Häupl hingegen hat nicht nur bewiesen, dass er Wien in der Vergangenheit gut und erfolgreich geführt hat. Er hat auch, im Gegensatz zu den Politikern der Opposition, klare Vorstellungen davon, wie Wien in eine positive Zukunft geführt wird," schließt Niedermühlbichler.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001