FPÖ-Kickl an NEWS: Parlamentsklub zahlte keine „Frau Tina“-Rechnungen

Faksimile stellt weder in Form noch Inhalt noch bezüglich Adressat eine Rechnung dar – News mutiert mit Hokuspokus-Geschichten zum Satiremagazin

Wien (OTS) - FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl wies heute die Behauptung des offenbar um Auflagenzahlen ringenden "Magazins" NEWS zurück, wonach der Freiheitliche Parlamentsklub eine Rechnung von "Frau Tina" im Zusammenhang mit HC Strache bezahlt habe und sprach von einem völlig untauglichen Skandalisierungsversuch in zeitlicher Nähe zu wichtigen Wahlen. Der in der jüngsten Ausgabe des bunten Druckwerks faksimilierte Zettel stelle weder der Form noch dem Inhalt noch dem Adressaten nach eine Rechnung dar und sei daher auch nie bezahlt worden.

"Hätte NEWS entgegen seinen eigenen Behauptungen im Artikel Nachfrage bei den zuständigen Stellen der FPÖ gehalten, hätten wir das der Redakteurin auch so mitgeteilt. Diese Information war aber wahrscheinlich gar nicht gewünscht. Deshalb hat sich NEWS weder mit HC Strache noch mit GS Vilimsky noch mit mir in Verbindung gesetzt, um vor einer Veröffentlichung zumindest einmal nachzufragen, wie man es von seriösen Journalisten erwarten könnte", kritisierte Kickl. "Der Skandal an der Geschichte ist also einzig und allein die in den Raum gestellte Bezahlung einer Rechnung durch den freiheitlichen Parlamentsklub, die es nie gegeben hat", so der FPÖ-Generalsekretär. "Der Nebenskandal ist, dass andere Medien diesen Unsinn unhinterfragt übernehmen und zu seiner Verbreitung beitragen anstatt politischen Themen der FPÖ entsprechenden Raum zu geben", so Kickl.

Wenn News auch als politisches Magazin ernst genommen werden wolle, dann möge es den Satirecharakter rasch für beendet erklären und vor allem Hokuspokus-Geschichten bleiben lassen, so Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002