FPÖ: Walter Rosenkranz: Deutsch-"Zentralmatura" mit unterschiedlichen Beginnzeiten

FPÖ-Bildungssprecher Rosenkranz rechnet mit noch mehr Pfusch und Lächerlichkeiten bei der Abwicklung der Zentralmatura

Wien (OTS) - "Wie die FPÖ von verschiedenen Eltern aufmerksam gemacht wurde, startet die sogenannte 'Zentralmatura' in Deutsch am 5. Mai in den einzelnen Schulen zu verschiedenen Zeiten", gibt der freiheitliche Bildungssprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz bekannt. "Der Sinn einer Zentralmatura liegt gerade beim zeitgleichen Beginn an allen Standorten, damit überall die Maturathemen gleichzeitig bekannt gegeben werden, und dann das! In Frankreich beginnt die Zentralmatura sogar in den Überseegebieten zur exakt selben Zeit wie im Mutterland. In Österreich schaffen es nicht einmal alle Wiener Schulen zur selben Zeit zu starten", so Rosenkranz weiter. "Wenn nicht einmal die einfachsten Dinge funktionieren, ist leider zu befürchten, dass es im Umfeld der Zentralmatura zu noch mehr Pfusch und Lächerlichkeiten kommen wird", warnt Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005