"Leos Lesepass" heuer bereits zum siebenten Mal

Sobotka: Wollen damit die Freude am Lesen fördern

St. Pölten (OTS/NLK) - "Zeit Punkt Lesen" initiiert auch heuer wieder die beliebte Leseaktion "Leos Lesepass" und ruft alle NÖ Volksschulen, Sonderschulen und Bibliotheken auf, möglichst viele vollgeklebte Lesepässe einzusenden. Aus Anlass des Starts der Leseaktion in diesem Jahr lud heute, Freitag, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka zu einer Pressekonferenz in die NÖ Landesbibliothek nach St. Pölten.

"Mit dieser Initiative möchten wir Kindern mehr Freude am Lesen vermitteln", so Sobotka, der auch betonte: "Im Vorjahr haben 24.000 Volksschulkinder einen Lesepass abgegeben und insgesamt 72.000 Bücher gelesen. Hingegen wurden im Jahr 2009 nur rund 6.000 Lesepässe eingesendet bzw. 18.000 Bücher gelesen." Noch immer könne jeder siebente Abgänger einer Pflichtschule nicht sinnerfüllend lesen, führte der Landeshauptmann-Stellvertreter aus. Es sei für die Entwicklung der Persönlichkeit entscheidend, sinnerfassend lesen zu können. "Nur wer in der Jugend liest bzw. als Kind vorgelesen bekommt, wird später große Freude am Lesen haben", betonte Sobotka.

Das Leseprojekt "Leos Lesepass" ist so angelegt, dass Kinder alles lesen dürfen, was sie gerne lesen möchten - seien es Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Comics, Gebrauchsanweisungen oder Schulbücher. Um die Lesebegeisterung auch bei Schülerinnen und Schülern anzuregen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, zählt zudem auch Literatur in einer anderen Sprache. Lesepass, Lesezeichen, Leseurkunde und Leo-Sticker werden allen Schulen und Bibliotheken gratis zur Verfügung gestellt. Der Versand erfolgt per Post an die jeweiligen Verantwortlichen in den Schulen und Bibliotheken bis Mitte März. Jedes Schulkind zwischen sechs und zehn Jahren, das bis zum 1. Juni den Lesepass an "Zeit Punkt Lesen", Hypogasse 1, 3100 St. Pölten sendet, kann tolle Preise gewinnen. Es winken interaktive Bücher, spannende Buchpakete, Tablets, Hörspiele und ein Besuch bei Leos Lesetheater.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. Günther Haslauer, Telefon 02742/9005-12221, e-mail guenther.haslauer@noel.gv.at, bzw. Aktion "Zeit Punkt Lesen", Sophie Moser, Telefon 02742/9005-16852, e-mail sophie.moser@noe-kreativ.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007