Die „Soko Donau“ „Unter Haien“

Außerdem am 20. Jänner in ORF eins: „Vier Frauen“ und „Liebesknochen“

Wien (OTS) - Gefährliche Immobilienhaie und geheimnisvolle Liebesknochen - 90 Minuten rot-weiß-rote Krimispannung erwarten das Publikum von ORF eins am Dienstag, dem 20. Jänner 2015, wenn das "Soko Donau"-Team und die "Vier Frauen" in neuen Fällen wieder ihre Spurensuche aufnehmen. "Unter Haien" führen Lilian Klebow und Co. ihre Ermittlungen rund um ein vermeintlich politisches Attentat. Und auch in Dorf Ilm überschlagen sich um 21.05 Uhr die Ereignisse:
Zwischen Babyfreuden, Voodoozauber und einem Skelettfund stellen die "Vier Frauen" um Adele Neuhauser ihren kriminalistischen Spürsinn unter Beweis. Und was in der tragischen Unfallnacht tatsächlich passiert ist, ist auch noch immer ein großes Geheimnis für die Dorfbewohner.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen

"Soko Donau - Unter Haien" (Dienstag, 20. Jänner, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic
In Episodenrollen: Deniz Cooper und Hary Prinz; Regie: Holger Gimpel

In Wien explodieren seit einigen Monaten Dutzende von Sprengsätzen. Vor der Villa eines Immobilienspekulanten stirbt eine junge Frau aufgrund eines Anschlags. Vermutet wird ein politisches Attentat, das die Falsche getroffen hat. Auch der übereifrige Staatsschutz mischt sich ein und behindert die Ermittlungen. Doch die Dinge liegen anders als vermutet.

"Soko Donau" ist eine HD-Koproduktion von SATEL FILM und ALMARO in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Filmfonds Wien und der Länder Niederösterreich und Oberösterreich.

"Vier Frauen und ein Todesfall - Liebesknochen" (Folge 5 / Staffel 6; Dienstag, 20. Jänner, 21.05 Uhr, ORF eins)
Mit u. a. Adele Neuhauser, Miriam Stein, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser und Angelika Richter
Regie: Wolfgang Murnberger

Julies (Adele Neuhauser) Abstinenz ist nur von kurzer Dauer, im Dorf überschlagen sich die Ereignisse. Wiebkes (Marion Reiser) Schwangerschaft vom Herrn Pfarrer (Markus Linder) fliegt auf, woraufhin seine Haushälterin in wilden Voodoozauber verfällt und der Pfarrer in weiterer Folge verschwindet. Hat er sich in die Höllenklamm gestürzt? Zumindest kann die Herkunft des Skeletts im Polizeiwagen aufgeklärt werden. Es stammt von Julies Exmann Xandi Zirbner, den sie vor Jahren ausgrub, um seine Gebeine immer bei sich zu haben - wie die Kiste mit dem Skelett allerdings ins Tatfahrzeug gelangen konnte, ist weiter ungeklärt. Sabi (Martina Poel) und Franzi (Michael Ostrowski) hingegen haben mit ganz profanen Erziehungsproblemen mit ihrem Sohn zu kämpfen, während sich die ermittelnden Beamten weiterhin fragen, was nun wirklich in der Unfallnacht geschah.

"Vier Frauen und ein Todesfall" ist eine HD-Produktion des ORF, hergestellt von DOR Film Produktion, mit Unterstützung des Landes Oberösterreich.

"Soko Donau" und "Vier Frauen und ein Todesfall" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006