"Hohes Haus" über das Superwahljahr 2015

Am 11. Jänner um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 11. Jänner, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Aufarbeitung

Die Opposition will am Mittwoch in einer parlamentarischen Sondersitzung die Weichen für den Hypo-Untersuchungsausschuss stellen. Die Einbindung der Regierungsparteien soll dafür sorgen, dass bereits Ende März die ersten Zeugen befragt werden. Dann wird das Parlament ein Jahr lang im Zeichen der politischen Hypo-Aufarbeitung stehen. Und im Licht der Öffentlichkeit, sofern die Berichterstattung nicht, wie von manchen vorgesehen, eingeschränkt wird. Michael Klonfar berichtet.
Dazu ist SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder im Studio.

Superwahljahr

So oft wie 2015 werden die heimischen Wählerinnen und Wähler selten an die Urne gebeten. Neben den Gemeinderäten in gleich fünf Bundesländern werden auch die Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaftstreibenden und der Studierenden neu bestimmt. Das größte Augenmerk liegt freilich bei den Landtagswahlen in den Bundesländern Wien, Oberösterreich, Steiermark und Burgenland. Maximilian Biegler mit einer Vorschau auf das Superwahljahr 2015.

Gütesiegel

Weil der überwiegende Teil von pflegebedürftigen Menschen zu Hause betreut werden möchte, hat sich die 24-Stunden-Betreuung entwickelt. Die bis dahin in der Regel illegale Arbeit der Pflegerinnen wurde 2007 durch eine eigene Gewerbeordnung für Personenbetreuerinnen legalisiert. Inzwischen bieten Hundert Agenturen die Vermittlung von Pflegerinnen aus Osteuropa an. Nun soll die Arbeit dieser Agenturen durch ein eigenes Gütesiegel qualitativ besser und transparenter werden. Bettina Tasser berichtet.

Goldsuche

Kommen die österreichischen Goldreserven zurück nach Österreich? Das ist zumindest nicht ganz auszuschließen, denn der Rechnungshof kritisiert in einem Rohbericht das "hohe Konzentrationsrisiko bei der Bank of England" und rät zu einer anderen Lagerstrategie. Jetzt wird auch in der Nationalbank darüber nachgedacht, wie es mit den Währungsreserven unseres Landes weitergehen soll. Dagmar Wohlfahrt auf den Spuren des Goldes.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011