Weltnichtrauchertag - Spindelberger: Österreich darf nicht länger Schlusslicht beim Nichtraucherschutz sein

SPÖ-Gesundheitssprecher fordert generelles Rauchverbot in der Gastronomie - Im Sinne von Gesundheit und Rechtssicherheit für Gastronomen

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai betont SPÖ-Gesundheitssprecher Erwin Spindelberger, dass es "höchste Zeit für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie" sei. "Ich will es nicht länger hinnehmen, dass wir in Österreich Schlusslicht in Sachen Nichtraucherschutz sind", sagte Spindelberger am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Der Nationalratsabgeordnete lädt die ÖVP ein, den Nichtraucherschutz in Österreich "ein gutes Stück voranzubringen". "Machen wir endlich gemeinsam Nägel mit Köpfen, schützen wir die ArbeitnehmerInnen in der Gastronomie sowie die Restaurantgäste und geben den WirtInnen endlich Rechtssicherheit", appellierte Spindelberger. ****

Stichproben haben gezeigt, dass es in bis zu 90 Prozent der Lokale Mängel in der Umsetzung der Regelungen zum Nichtraucherschutz gibt, "eine Gesundheitsgefährdung von Gastronomiepersonal und Besuchern ist daher leider nach wie vor gegeben". Abgesehen vom gesundheitlichen Aspekt zähle auch der rechtliche: "Mit einem generellen Verbot bestünde endlich Rechtssicherheit für die Gastronomen", sagte Spindelberger. (Schluss) bj/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002