LAbg. Walter Naderer/ Pisa-Aus: Versteckspiel hinter Datenleck!

Verzögerungstaktik als Ablenkungsmanöver

Sankt Pölten (OTS) - Der heute kolportierten Aufhebung der Bildungsstandard-Erhebungen für Deutsch in der vierten und achten Schulstufe, die für dieses Frühjahr geplant waren, erteilt Naderer eine klare Absage.
Eine Überprüfung der Lerninhalte und eine Evaluierung seien für alle Beteiligten wichtig, zumal wir auch international wissen sollten, wo wir genau stehen.
"Die niederösterreichischen Schulkinder haben es nicht notwendig, sich hinter einem womöglich fingierten Datenleck zu verstecken und brauchen internationale Vergleichsdaten für den ständig härter werdenden Kampf um Ausbildungsplätze!", so Naderer.
Auch den Grund dafür lasse Naderer nicht gelten, nämlich eine Überprüfung der Datensicherheit mittels Sicherheitscheck seitens des Ministeriums, die bis zum Testtermin nicht fertig werde. Darin vermute er eine Verzögerungstaktik, die von wichtigen Themen ablenken solle und sich letztendlich auf andere Bildungsbereiche negativ auswirken könne.
"Spätestens wenn Daten europaweit erfasst werden, hat keine österreichische Stelle mehr Einfluss auf den Standort eines Servers.", schloss Naderer.

Rückfragen & Kontakt:

LAbg. Walter Naderer, Landtagsklub
Tel.: +43 664 88291441
walter.naderer@teamnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001