Frauenberger: Open Data als Erfolgsgeschichte

Neue CIO Huemer wird innovativen Weg der Stadtverwaltung fortführen

Wien (OTS) - Der Open Data-Katalog der Stadt wird laufend weiter ausgerollt, Ende März kommen sechs neue Datensätze aus den Bereichen Statistik und Verkehr hinzu. Auch das Wien Museum sowie Wien Tourismus öffnen Informationen für die Community. "Mit der heutigen Amtseinführung hat die Stadt Wien eine neue Chief Information Officer (CIO), ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Ulrike Huemer als neue IKT-Strategin der Stadtverwaltung. Ein gemeinsames Ziel ist die weitere Entwicklung von Open Government in der Stadt und die Ausweitung der Open Data-Nutzbarkeit", zeigt die für Informations-und Kommunikationstechnologie zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger auf.

"Wien ist vorbildlich in Sachen Open Data. Die Wienerinnen und Wiener profitieren durch das vielseitige Angebot an Daten, weil die Community kreative Anwendungen daraus entwickelt. Die Transparenz der Stadtverwaltung ist eine Frage der Demokratisierung und ich bin überzeugt, dass Huemer den innovativen Weg ihres Vorgängers Johann Mittheisz erfolgreich fortführen wird", ist sich Frauenberger sicher. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012