Schönborn: Papst ist Mann des Evangeliums und der Entscheidung

Wiener Erzbischof bei Pressekonferenz zum Papstwahltag: Franziskus hat durch einfache Lebensstil und neue Amtsführung "Schock der Authentizität" ausgelöst

Wien, 11.03.14 (KAP) "Papst Franziskus ist ein Mann des Evangeliums und der Entscheidung," so lautet die Kurzfassung von Kardinal Christoph Schönborn über den amtierenden Papst. Das erste Jahr seines Pontifikats habe durch die neue Art der Amtsführung gleichsam einen "Schock der Authentizität" ausgelöst und mit Blick auf anstehende Probleme "große Freiheit und Offenheit" ermöglicht. Für den Papst stehe bei der Kirchen- und Kurienreform die "Freude am Evangelium" an erster Stelle, so der Wiener Erzbischof bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Wien anlässlich des bevorstehenden Papstwahltags am 13. März.

Durch den "Verzicht auf höfische Traditionen" habe Papst Franziskus klare Zeichen eines veränderten Stils gesetzt. Es sei schon erstaunlich, was "normale Verhaltensweisen" bewirken könnten, so der Kardinal mit Bezug auf das berühmte "Buona sera" des neuen Papstes auf der Mitteloggia des Petersdoms und seinen einfachen Lebensstil.

Mit "Evangelii Gaudium" ("Freude des Evangeliums") habe der Papst die Programmschrift seiner beabsichtigten Reform der Kirche vorgelegt. "Es hat das Zweite Vatikanische Konzil im Hintergrund mit Blick auf heute", so Schönborn über das jüngste Apostolische Lehrschreiben. Dies zeige sich auch bei den ersten Schritten zur Kurienreform. Dabei bewähre sich die gute jesuitische Haltung, "lange zu beraten und dann klar zu entscheiden".

Für die von Papst Franziskus bewirkte Offenheit und die neue Qualität des Dialogs "braucht es keinen Aufruf zum Ungehorsam". Das betonte Kardinal Schönborn auf Anfrage eines Journalisten mit Blick auf die "Pfarrerinitiative". So wie schon bisher "habe ich keine Scheu, Themen frei zu besprechen. Ich bin für den Dialog, halte 'Ungehorsam' in diesem Kontext aber für verfehlt", so der Wiener Erzbischof, der darauf verwies, dass es beispielsweise mit dem Priesterrat, dem auch Pfarrer Helmut Schüller angehört, geeignete institutionelle Orte des offenen Gesprächs für die anstehenden Themen gibt.

O-Töne von Kardinal Schönborn sind in Kürze unter www.kahpress.at/audio abrufbar.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) pwu/gpu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001