EU-Saatgutverordnung: Stronach/Steinbichler: Bürger haben sich gegen Lobbyisten durchgesetzt

Qualität der regionalen, heimischen Produkte muss weiter gefördert werden

Wien (OTS) - Team Stronach Agrarsprecher Abg. Leo Steinbichler zeigt sich erfreut über die deutliche Ablehnung des Saatgut-Verordnung Entwurfes im EU-Parlament. "Offensichtlich hat in diesem Fall der Schulterschluss der nationalen Organisationen Wirkung gezeigt und die Bürger haben sich gegen die Lobbyisten und Geschäftemacher durchgesetzt."

Für Steinbichler ist das Aus für die EU-Saatgutverordnung ein Sieg für die kleinstrukturierte österreichische Landwirtschaft und vor allem für die Konsumenten. "Es gilt weiterhin, die Qualität der regionalen, heimischen Produkte zu fördern. Österreich will keine EU-Einheitskost, die wieder nur die Konzerne begünstigt und zu Lasten der Konsumenten geht. Vielfalt statt Einfalt muss die Devise lauten", so der Team Stronach Agrarsprecher, der sich auch massiv gegen die Zulassung von Genmais starkmacht.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0004