BIO AUSTRIA begrüßt Entscheidung des EU-Parlaments für mehr Biodiversität

Saatgut-Vielfalt ist Voraussetzung für eine zukunftsfähige Landwirtschaft.

Straßburg/Wien (OTS) - BIO AUSTRIA begrüßt den heutigen Beschluss des Europaparlaments mit dem sich dieses klar gegen den von der Europäischen Kommission vorgelegten Entwurf für eine EU-Saatgut-Verordnung ausspricht. "Damit hat das Parlament ein starkes Zeichen für die Sorten-Vielfalt und die Erhaltung der Agro-Biodiversität an die Europäische Kommission und den Europäischen Rat gesendet", freut sich Rudi Vierbauch, Obmann von BIO AUSTRIA, "Jetzt ist die Europäische Kommission gefordert, das Saatgutrecht so weiterzuentwickeln, dass es dem Schutz der Biodiversität, der weltweiten Ernährungssicherheit und den Rechten der Bäuerinnen und Bauern dient".

Die Europäische Kommission hatte 2013 einen Vorschlag für ein neues EU-Saatgut- und Sortenrecht vorgelegt. Dieser Vorschlag wurde auch von BIO AUSTRIA massiv kritisiert, weil er die Zucht und Erhaltung von Saatgut in ein industrielles Korsett gezwungen und somit die für eine zukunftsfähige Landwirtschaft notwendige Sorten-Vielfalt gefährdet hätte. Am 11.02.2014 hatten die Abgeordneten im Agrarausschuss des EU-Parlaments mehrheitlich die Zurückweisung des Vorschlags empfohlen. Heute hat das EU-Parlament diesem Bericht des Agrarausschusses zugestimmt.

Rückfragen & Kontakt:

Eva Straka, Pressesprecherin BIO AUSTRIA
Mobil: +43/676/842 214 214
E-Mail: eva.straka@bio-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001