Gewerbe und Handwerk präsentiert neues Bundesspartenteam

Renate Scheichelbauer-Schuster übernimmt als neue Obfrau die Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich

Wien (OTS/PWK147) - Ab heute ist es nun offiziell: Renate Scheichelbauer-Schuster vertritt die Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich. Die neue Obfrau leitet ein Elektrounternehmen in Niederösterreich und ist seit Jahrzehnten in der Wirtschaftskammerorganisation tätig. Zuletzt führte sie die Landessparte Gewerbe und Handwerk in Niederösterreich. Mit Scheichelbauer-Schuster liegt das erste Mal die Vertretung des Gewerbe und Handwerks in weiblicher Hand. Sie ist eine Unternehmerin mit großem Engagement und Herz für die Anliegen der klein- und mittelständischen Unternehmer.

Botschafterin für Österreichs KMU
"Das Gewerbe und Handwerk ist in Österreich mit mehr als 200.000 Betrieben und 600.000 Arbeitnehmern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Das belegt auch das Umsatzvolumen von mehr als 75 Mrd. Euro im Jahr. Ich werde mit meinen Stellvertretern eine konsequente Botschafterin für die KMU in Österreich sein. Sie bilden das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft", resümiert Scheichelbauer-Schuster. "Ich erwarte mir von der österreichischen Wirtschaftspolitik einen klaren Fokus auf diese Betriebe, die für Ausbildung und Arbeitsplätze in der Region sorgen, aber auch einen wesentlichen Teil der Steuereinnahmen für den Staat erwirtschaften."

Gemeinsame Unterstützung
Komplettiert wird das Spitzenteam der Bundessparte Gewerbe und Handwerk durch die Vizepräsidenten Ulrike Rabmer-Koller, Bauunternehmerin aus Oberösterreich, und Andreas Herz, Eigentümer und Betreiber eines Gesundheits- und Therapiezentrums in der Steiermark, sowie Alexander Safferthal, Bauunternehmer aus Wien.
"Frau Rabmer-Koller wird die Botschafterin der Klein- und Mittelbetriebe in Europa, insbesondere im europäischen Dachverband der Klein- und Mittelbetriebe UEAPME sein. Herr Herz vertritt die große Gruppe der gewerblichen Dienstleister, die das neue Gesicht des Gewerbes in Österreich darstellen. Und Reinhard Kainz wird als Bundessparten-Geschäftsführer die weitere Positionierung der Sparte Gewerbe und Handwerk in Österreich mitverantworten", stellt Scheichelbauer-Schuster fest. (KR)

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Dr. Reinhard Kainz
Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Tel.: 05 90 900-3288
Mail: bsg@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002