Mittwoch: Symposium und Tag der offenen Tür in der 1. Psychiatrischen Abteilung des OWS

Interessierte und ExpertInnen haben die Möglichkeit zur Besichtigung und fachliche Informationen auszutauschen

Wien (OTS) - Morgen Mittwoch, den 12. März 2014, findet von 13 bis 15 Uhr zum dritten Mal ein Tag der offenen Tür in der 1. Psychiatrischen Abteilung des Otto-Wagner-Spitals statt. Interessierte und ExpertInnen haben ab 13 Uhr die Möglichkeit, alle Räumlichkeiten des Zentrums für spezielle psychiatrische Therapie und Psychosomatik inklusive der Tagesklinik zu besichtigen, an Führungen teil zu nehmen und fachliche Informationen über die Arbeitsmethoden der einzelnen Teams und Berufsgruppen einzuholen. Treffpunkt ist im Festsaal des Kurhauses im Otto-Wagner-Spital.

Beim Symposium berichten MitarbeiterInnen des Zentrums für Psychotherapie und Psychosomatik über aktuelle wissenschaftliche Studienergebnisse zur Wirksamkeit stationärer Psychotherapie und über Behandlungserfolge bei psychosomatisch komplex-kranken PatientInnen. Überdies werden Behandlungsmöglichkeiten für PatientInnen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung dargelegt. Das Symposium ist auch eine Fortbildungsveranstaltung für ÄrztInnen, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen sowie MitarbeiterInnen anderer Gesundheitsberufe, die - sowohl in Spitälern als auch ambulant - mit Menschen beschäftigt sind, die an psychiatrischen und/oder psychosomatischen Erkrankungen leiden. Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely unterstreicht die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen: "Der Tag der offenen Tür hilft uns dabei, psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren, Ängste abzubauen und ein Zeichen für das Miteinander in unserer Stadt zu setzen. Wichtig ist, über psychische Erkrankungen offen zu sprechen und die Betroffenen möglichst früh an das umfassende Betreuungssystem der Stadt heranzuführen."

160 PatientInnen erhalten kompetente Hilfe

Das Zentrum für spezielle psychiatrische Therapie und Psychosomatik ist eine hochspezialisierte Einrichtung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV), in der jährlich etwa 160 PatientInnen mit komplexen psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen kompetente Hilfe erhalten. Etwa ein Drittel aller PatientInnen haben eine psychosomatische Erkrankung, ca. 40 Prozent leiden unter einer Depression, 20 Prozent unter einer schizophrenen Erkrankung und knapp zwei Drittel haben eine Persönlichkeitsstörung. Praktisch alle PatientInnen weisen mehrere psychiatrische, zum Teil auch körperliche, Erkrankungen auf.

Das Zentrum besteht aus einer 20-Betten-Psychotherapiestation, einer psychotherapeutischen Tagesklinik mit 24 Behandlungsplätzen und einem Arbeitstherapieangebot. Das multiprofessionelle Team besteht aus FachärztInnen für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, PsychologInnen, Pflegepersonal, SozialarbeiterInnen und MitarbeiterInnen aus verschiedenen therapeutischen Berufen, wie z. B. Ergo-, Physio-, Musik-, Mal- und Gestaltungstherapie. Ziel der Behandlung ist eine nachhaltige Stabilisierung des Gesundheitszustandes und das Zurückführen der PatientInnen in ein selbständiges Leben und Wohnen.

Tag der offenen Tür am Zentrum für spezielle psychiatrische Therapie
und Psychosomatik der 1. Psychiatrischen Abteilung


Datum: 12.3.2014, 13:00 - 15:00 Uhr

Ort:
Kurhaus Otto-Wagner-Spital Treffpunkt im Festsaal des
Kurhauses im Otto-Wagner-Spital
Sanatoriumstraße 2, 1140 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Eva-Maria Wimmer
Mediensprecherin StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000 81238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: eva-maria.wimmer@wien.gv.at

Conny Lindner
Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Tel: 01 40409-70054
cornelia.lindner@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009