AVISO: Familienfasttag - Rechte von Frauen weltweit stärken

Prammer lädt morgen, 12. März, zur Benefizveranstaltung der Katholischen Frauenbewegung in das Palais Epstein

Wien (PK) - Teilen macht stark - unter diesem Motto lädt Nationalratspräsidentin Barbara Prammer morgen, dem 12. März 2014, gemeinsam mit der Katholische Frauenbewegung zu einem Benefizsuppenessen ab 17.30 Uhr in das Palais Epstein ein. Vorgestellt wird dabei die Aktion Familienfasttag, die österreichische Projekte zur Stärkung der Frauenrechte in Asien, Lateinamerika und Afrika unterstützt. Die Katholische Frauenbewegung engagiert sich bei diesen Initiativen, um Frauen ihre Rechte auf Bildung, Gesundheit, gewaltfreies Leben und faire Arbeitsbedingungen bewusst zu machen. Durch die Vermittlung von Grundfertigkeiten und Basiswissen soll es Frauen weltweit möglich werden, mit einem eigenen Einkommen gleichberechtigt und unabhängig zu sein.

Neben Barbara Prammer sprechen zur Veranstaltung auch die Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfb) Barbara Haas, die Vorsitzende des Österreichischen Frauenrates Margit Fischer, Diözesanbischof Alois Schwarz, Arockiasamy Britto als Leiter einer kfb-Partnerorganisation in Südindien sowie ÖGB-Frauenvorsitzende Sabine Oberhauser. Schwerpunktthema der heurigen Familienfasttag-Aktion ist die Lohnsklaverei in Ländern wie Indien zur Produktion von Billigwaren für Märkte im Westen. Eine Unterschriftenaktion gegen ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, deren Opfer vorrangig Frauen sind, findet daher im Rahmen der Benefizveranstaltung statt. (Schluss) rei

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001